Aufstockung und Dachausbau Friedrichshain, Berlin

Berlin

Zwei nebeneinander liegende Berliner Mietshäuser aus der Gründerzeit werden um jeweils ein weiteres Vollgeschoss und ein ausgebautes Dachgeschoss aufgestockt. Auf einer bis zum jetzigen Zeitpunkt ungenutzten Dachbodenfläche der Bestandsgebäude entstehen im Berliner Stadtraum im Sinne einer innerstädtischen Nachverdichtung acht neue Wohneinheiten.

Auf den Seitenflügeln wurden zwei großzügige Dachterrassen für die äußeren durchgesteckten Wohnungen geplant. Der aus dem geneigten Gelände resultierende Höhenunterschied der beiden Gebäude zueinander wird in den Mittelwohnungen über ein sogenanntes Split-Level aufgenommen. Drei Stufen verbinden die Aufenthaltsräume der loftartigen Wohnungen. Ein jeweils zentral angeordneter Kernbereich mit Sanitär-, Nebenräumen und Küchenzeile gliedert den offenen Grundriss der Wohneinheiten.

Durch Gauben und Dachflächenfenster im Dachgeschoss wird der nutzbare Raum vergrößert und viel Lichteinfall ermöglicht. Die beiden außenliegenden Aufzüge im Innenhof erschließen die neuen Geschosse und haben zudem Zwischenhalte in den unteren Bestandsgeschossen. So wird allen Nutzern ein bequemer barriereärmerer  Zugang ermöglicht.

Die Fassade des neuen Vollgeschosses nimmt mit den bodentiefen, sog. französischen Fenstern den Rhythmus der Bestandsfenster auf. In Anlehnung an das ortstypische Berliner Dach ist eine Kombination aus Steildach und flachgeneigtem Dach in einer Holzbalken-Konstruktion geplant. Die Dachgeschosswohnungen  erhalten durch ein hofseitiges Oberlichtband helle und lichtdurchflutete Räume.

Die extensive Dachbegrünung auf dem Flachdach sorgt neben den positiven Aspekten der Staubbindung und eines verbesserten Regenwasserabflusses auch für einen erheblich verbesserten sommerlichen Wärmeschutz im Gebäudeinneren.

Eine besondere Herausforderung stellte die Sicherstellung eines zweiten Rettungsweges für alle Wohnungen dar. Straßenbäume und Oberleitungen der Tram verhindern in einigen Wohnungen das Anleitern durch die Feuerwehr.

Projektdaten

Berlin

Leistungsphasen 1-8: Arnaud Bauman, Norbert Freitag, Johannes Leyer
Mitarbeiter: Lothar Klee, Hanieh Razavi, Jil Volkmar

Bauzeit: 2019/2020

Weitere Projekte