Ausbau eines Dachgeschosses, Neubau von Balkonen, Fördermittelberatung und Energiekonzept

Berlin-Charlottenburg

Bei diesem Dachgeschossausbau eines typischen Berliner Mietshauses aus der Gründerzeit sollten 3 großzügige helle Wohnungen entstehen, die jeweils über eine eigene Dachterrasse oder Loggia verfügen. Weiterhin war das Erreichen eines hohen energetischen Standards nach KfW-Richtlinien von großer Bedeutung. Hoher Wohnkomfort und ein behagliches Raumklima stehen dabei in engem Zusammenhang mit Energieeinsparungen im laufenden Betrieb des Gebäudes.

Der alte Dachstuhl wurde durch eine neue stützenarme Holzkonstruktion ersetzt, so konnte durch die nach oben versetzte Dachebene, sowie durch großzügige Gauben die Raumhöhe und die nutzbare Grundfläche optimiert werden. Zusätzlich wurden hofseitig die bestehenden Balkone erneuert, teilweise um eine Fensterachse versetzt und vergrößert. Die Gestalt der Straßenansicht blieb weitestgehend im Bestand erhalten. Die neuen Fensteröffnungen im großen Schaugiebel, dem sogenannten Frontspieß, sind gestalterisch und proportional an den Bestand angepasst und orientieren sich an den Fensterachsen der unteren Geschosse.

Da die Sanierungsmaßnahmen sowie der Ausbau des zuvor ungenutzten Dachbodens im bewohnten Zustand des Bestandsgebäudes erfolgte, wurde die Umsetzung so geplant, dass nahezu alle Wohnungen in den unteren Geschossen während der gesamten Bauphase weiterhin genutzt werden konnten.

Projektdaten

Ausbau eines Dachgeschosses in Berlin Charlottenburg

Leistungsphasen 1-5, Baubegleitung: Norbert Freitag
Mitarbeiter: Karsten Llorens

Bauzeit: 2018/2019

Weitere Projekte